Wettkämpfe / RTF



Lohmar-Challenge 2009
Lohmar-Challenge 2009

 

RSC Höhepunkte 2009

UnsereVereinsmitglieder können auf großartige Leistungen zurückblicken. Vom 28. Juni bis 4. Juli 2009 waren an einer der schwersten Jedermann Touren „Jeantex-TOUR-Transalp" über 883 Kilometer, 18 Alpenpässe und dabei insgesamt 18.366 Höhenmeter in sieben Tagesetappen vom deutschen Luftkurort Sonthofen im Allgäu über die österreichischen Alpen bis ins italienische Arno am Gardasee. 4 Fahrer des RSC Hochsauerland mit am Start. Dabei konnten die Briloner Dieter Weber und Jörg Pinke von über 1100 Startern den sehr guten 124. Platz in der Wertung Herren Masters erzielen. Als älteste Teilnehmer in der Mixed Wertung konnte das Fleckenbürger Ehepaar Gisela und Herbert Schulte den 85 Platz erreichen.

Der RSC Fahrer Christoph Mönig aus Schmallenberg konnte in den letzten Wochen bei der größten deutschen Rennserie für Jedermänner dem German Cycling Cup immer wieder vordere Plätze und sogar das Siegerpodest betreten.

Bei der Lohmar-Challenge 2009 am Sonntag 21.06.2009, mit 400 Teilnehmer am Start konnte er sich in einer 25 köpfigen Führungsgruppe bei wasserfallartigen Regengüssen behaupten. Am letzten Anstieg des Tages konnte Christoph Mönig sich mit 10 weiteren Fahrern entscheidend absetzen. Der Sprint verlief dann wie aus dem Lehrbuch. Bei der 200m Marke kam er aus dem Windschatten und übersprintete alle. Somit errang er den 1. Gesamtplatz wobei ihm bei der Siegerehrung dann noch überraschenderweise Rudolf Scharping, Präsident des BDR zu seinem Sieg gratulierte.

 

1.Christoph Mönig Team Radtrikot24.de/Vermarc

2.Lukas Menzel E-Plus Team

3.Christoph Dittrich RC Titan Leverkusen

 

Am Sonntag den 14. Juni in Marburg auf einem 8KM langen Rundkurs "Rund um den Elisabethbrunnen" konnte Christoph sich in der zweiten von 6 Runden, an der Schlüsselstelle der Strecke, einem 2KM langer Anstieg, mit 5 Fahren vom Rest des Feldes absetzten! In der letzten Runde attackierten dann noch zwei Fahrer aus der 6köpfigen Spitzengruppe und machten den Sieg unter sich aus! Den Schlusssprint der nun noch verbliebenen 4Fahrer konnte Christoph dann mit sicherem Vorsprung gewinnen! Am Ende dann also der 3.Platz und in seiner Altersklasse der 2.Platz!

Beim Traditionsrennen "Rund um Köln-Challenge" für Profis wie für Jedermänner im April stand er bereits mit und 2.500 Radsportler Am Ende bog er mit einer ca.60 Mann starken Spitzengruppe auf die Zielgerade am Reihauehafen ein wobei die Zieleinfahrt von einem schwerem Sturz überschattet wurde dem auch Christoph ausweichen musste, so das er am Ende als achter über die Ziellinie fuhr. Durch die Nettozeitenwertung für die Klassen, bedeutete dies dann den 11Platz in seiner Altersklasse.

Beim Eschborn-Frankfurt-City-Loop ehemals „Rund um den Henninger Turm", stand Christop mit über 4000 Radfahren schon früh Morgens um 9Uhr am Startschuss. Nach dichtem Nebel, ließ sich schnell die Sonne auf dem komplett flach Kurs durch die Innenstadt, sowie das Frankfurter Umland blicken. Das Problem bei solchen Strecken ist, dass im flachen die Gruppen sehr groß bleiben, die Straßen der Innenstadt aber oft sehr schmal sind. So war das Rennen sehr hektisch und unangenehm zu fahren. Es gab einen Sturz nach dem andern wobei auch der RSC Fahrer leider nicht verschont blieb. In der noch hektischeren Schlussphase platzierte Christoph sich vor der Sprintankunft in den vorderen Reihen

Am Ende wurde er dann 10 und erfreulicher Weise zweiter in seiner Alterklasse.